Archiv der Kategorie: Allgemein

Geschirrspülwunder …

#Werbung #MediaMarkt #Testpilot #ok #Saturn #Produkt #Geschirrspüler #Energie

#Werbung ohne Bezahlung #Werbung durch Nennung #Geschirrspüler

 

ODW 60032 FS A2Geschirrspüler

Unser Geschirrspüler ist alt und in die Jahre gekommen. Aber ohne das sinnvolle Helferlein geht es heute wirklich nicht mehr, das habe ich kurzfristig ausprobiert und schnell wieder verworfen. Da ich gerne und leidenschaftlich koche und viel Töpfe und Geschirr benötige, musste daher zwingend ein Neuer her, da ich nach dem Kochen nicht noch stundenlang abwaschen möchte.

 

Vorteile gegenüber der alten Spülmaschine:

– sparsamer Wasserverbrauch (3080 L/annum laut Hersteller)

– sparsamer Stromverbrauch (A++, 258 kWh)

– leise 49 dB

– Einbaugerät (passte perfekt in die alte Lücke)

– sauberes Geschirr und strahlende Gläser

– kurzes Vorspülprogramm

– günstiger Preis

– kinderleicht und intuitiv zu bedienen

 

Nachteile gegenüber meiner alten Spülmaschine:-

– keine digitale Anzeige für die Restzeit

– Höhe/Abstand der unteren Geschirrkörbe ist knapp

– Platzangebot für Teller und Töpfe geringer

– bei ECO nur bedingte Sauberkeit

keine Abschaltautomatik

 

Der Austausch „alt“ gegen „neu“ verlief reibungslos. Die neue Maschine war ruckzuck wieder angeschlossen und passte perfekt in die vorhandene Lücke. Die Transportsicherungen um den Spülarm und im Innenraum der Maschine waren schnell entdeckt und auch entfernt. Die deutschsprachige Bedienungsanleitung wurde von mir flott überflogen, da ich ja schon etwas Ahnung hatte:-)und ungefähr wusste, was zu tun war. Nämlich grobkörniges Spezialsalz, mit Hilfe des beigefügten Trichters, in die vorgesehene Bodenöffnung füllen und Klarspüler bis zur Markierung in den vorgesehenen Tank einfüllen. Da wir sehr kalkhaltiges Wasser haben muss das sein, es schützt das Geschirr und die Maschine und verhindert so fiese Kalkablagerungen. Nun habe ich freudig das angesammelte Geschirr in dem Geschirrspüler verteilt. Und das erste Mal etwas gestaunt, denn das war anders als ich es gewohnt war. Die Abstände vom unteren Geschirrkorb kamen mit den großen Speisetellern und dem Spülarm darüber nicht klar. Das ging nicht, also neu einräumen und noch einmal überlegen. Wie es passen könnte. Abhilfe durch Neueinräumung, große Teller rechts – links im unteren Korb und nicht vorne – hinten. Ungewohnt, aber nun funktioniert es. Und zur Not kann man den Oberkorb in zwei Positionen in der Höhe verstellen, damit man seinen individuellen Bedürfnissen angepasst mehr Platz erhält. Bei uns passt das Platzangebot für die Gedecke für zwei Personen gerade so. Für vier Personen müsste das Platzangebot wohl ein wenig großzügiger ausfallen. Begeistert hat mich allerdings die neue Flüster-Lautstärke des neuen Geschirrspülers im Betrieb und auch die kurze Laufzeit. Da war die alte Maschine deutlich lauter und lief auch lääääänger. Aber wo Licht ist, ist auch Schatten und leider, leider hat der OK. ODW 60032 FS A2 Geschirrspüler keine digitale Restzeitanzeige, wie mein alter Geschirrspüler, sondern nur eine mini kleine Leuchte, die den aktuellen Stand des Spülvorgangs anzeigt. Dafür gibt es aber, wie bei jeder besseren Spülmaschine, verschiedene Programme, die das Geschirr wieder problemlos reinigen. Und so reicht das Reinigungsangebot von Normal, Intensiv, Glas, ECO, leicht verschmutzte Ladung oder Schnellspülung. Je nach Verschmutzungsgrad des Geschirrs und der Töpfe. Mit dem Normalprogramm kommt die Maschine, meiner Meinung nach, prima klar. Beim Kurzprogramm sollte man allerdings keine Wunder erwarten. Da muss man leider noch selber etwas Hand anlegen, damit das gewünschte Resultat dann auch wirklich erreicht wird. Auf jeden Fall sollte man auf eine regelmäßige Reinigung der Filter und auch Gummidichtungen achten, damit man lange Freude an der Maschine und auch an seinem Geschirr hat.

 

Fazit: 4**** (gut) für mein neues Geschirrspülwunder, dass ich mit kleinen Einschränkungen gerne weiterempfehle. Und mir den Alltag wieder erleichtert.

 

Advertisements

Perfekte Pflege …

#Werbung  durch Nennung

#Gardena Streuwagen L

DJO_1878

Diane Jordan

 

Dem Rasen hat die große sommerliche Hitze und Trockenheit in diesem Jahr sehr geschadet. Nun muss es eine extra Portion Pflege sein, damit er wieder grün und saftig erscheint und wieder gut aussieht. Unser Erste Hilfe Programm für die mittelgroße Rasengrünfläche (ca. 430 qm): mähen, bewässern und düngen. Mähen und bewässern ist schnell erledigt. Aber das Düngen, da muss für unser Grundstück ein Streuwagen her. Wir haben uns für den Gardena Streuwagen in der Größe L entschieden. Da uns dieser besonders komfortabel und qualitativ gut verarbeitet erscheint. Die Betriebsanleitung ist durch kleine Zeichnungen gut verständlich und erklärt Schritt für Schritt die Montage. Der Streuwagen ist dadurch in knapp zehn Minuten aufgebaut und einsatzbereit. Unser neues Helferlein ist zirka 60 Zentimeter lang und zirka 30 Zentimeter breit. Leer wiegt der Streuwagen zirka etwas über 2 Kilo. Er fasst zirka 12 Liter, je nach dem was man nimmt.

Am Griff ist eine mehrstufige Dosier-Einstellung, die sich leicht einstellen und auch verstellen lässt. Diese ermöglicht, nach unserem Empfinden, bei einer Streubreite von rund 45 cm, die ideale Verteilung des Streuguts, in unserem Fall Dünger, im Garten. Wir würden den Streuwagen für eine Rasenflächen 400 bis 600m² empfehlen, da wir selbst ungefähr diese Grundstücksgröße besitzen. Besonders toll finden wir, dass der Dünger gleichmäßig auf den strapazierten Rasen durch die Spezialstreuwalze aufgetragen wird. Wir hatten auch nicht den Eindruck, dass unbeabsichtigt etwas verloren oder daneben ging. Und mein Mann empfindet das Gerät als sehr praktisch und freut sich schon auf den Einsatz im Winter. Dann wird der Streuwagen sicherlich noch öfter zum Einsatz kommen. Um Sand für die dann sicherlich spiegelglatten und vereisten Flächen vor der Haustür und den langen Gehweg zu verteilen.

 

Vorteile:

  • Gleichmäßige Verteilung vom Streugut wie z.B. Dünger, Streugut, Salz, Samen, Kalk
  • Stabil und solide verarbeitet
  • Liegt gut in der Hand
  • Sommer wie Winter einsatzbereit
  • Leicht zu reinigen

 Nachteile:

  • Verstopft bei zu großem Streugut

Fazit: 5***** für den solide verarbeiteten und trotzdem leicht gängigen Streuwagen von Gardena, der uns unsere Gartenarbeit prima erleichtert hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mein neuer Reisebegleiter …

 

#WerbungdurchNennung #FotoWalser #Walser #Walimexpro #Mantona #DianeJordan @Mantona

 

Mein neuer Reisebegleiter …

DJO_0603

Mantona Luis Retro Fotorucksack

 

Diane Jordan

 

Der Mantona Luis Retro Fotorucksack hat es in sich, soviel sei vorweg verraten. Grins J und wer sich jetzt fragt, wen um Himmels Willen nimmt sie denn nun mit, außer ihrem Lieblingsmenschen und Traummann??? Dem sei gesagt, den supercoolen und trendigen Mantona Luis Fotorucksack mit Echtleder-Applikationen. Der modische, mausgraue Begleiter im Retrostil sieht nicht nur chic aus, sondern überzeugt mich auf den ersten Blick in vielfältiger Hinsicht, denn darin würde der nächste Langfinger bestimmt keine teure Fotoausrüstung vermuten. Die flexible Rucksack-Einteilung ist einfach genial und so habe ich endliiiiich ausreichend Platz für meine Vollformatkamera mit Batteriegriff sowie die wichtigsten Objektive (bis zu fünf passen in das Hauptfach), das war vorher häufig ein dickes logistisches Problem. Auch der auf der Vorderseite angebrachte Zugriff, auf Kamera und Objektive, finde ich äußerst praktisch. Für einen Tages-Kurz-Trip, wenn man nicht so viel Schleppen möchte, ist dies für meinen Geschmack, die ideale Größe. Das fest gepolsterte Rückenteil ist angenehm zu tragen und ich war auch nicht so durchgeschwitzt, wie sonst beim alten Fotorucksack. Meine erste Tour mit dem „Neuen“ ging in den Bayrischen Wald. Beim Wandern kniff und drückte mich, Dank der breiten Schultergurte nichts und ich kam immer flott an meine Ausrüstung oder die Trinkflasche im seitlichen Fach. Das fand ich bei den doch recht heißen Temperaturen super. Der Fotorucksack ist meines Erachtens sehr, sehr gut verarbeitet. Darüber bin ich recht glücklich, denn bei meinem alten Rucksack ging nach nicht mal einem Jahr der Reißverschluss in die Brüche. Und ein Ersatz war nicht so schnell gefunden. Beeindruckt hat mich insbesondere das doch eher leichte Gewicht im Verhältnis zur Größe. Da bin ich von den Vorgängern, deutlich schwerere Rucksäcke gewohnt. Und trotzdem ist der gesamte Sack gut gepolstert und ich habe den Eindruck, dass mein hochwertiges Fotoequipment nicht nur gut untergebracht ist, es wird vor allem vor Beschädigungen durch ungewollte Stöße ausreichend geschützt. Aber auch die vielen kleinen Zusatzfächer finde ich genial, denn Frau hat ja bekanntlich immer einiges an Kleinkram dabei, und das ist nicht nur Taschenlampe und Kugelschreiber die ihren Platz finden müssen. Selbst die Wanderkarte und ein paar Filter fanden noch leicht Platz. Ein wahres Raumwunder. Am Besten fand ich aber die Stativbefestigung an der Unterseite des Rucksacks. Das erachte ich als sehr sinnvoll und praktisch! So kann man individuell packen und hat, z.B. für Nachtaufnahmen vom Mond, das Stativ unproblematisch zum Einsatzort transportiert.

 

Vorteile gegenüber dem alten Fotorucksack:

  • Solide Verarbeitung
  • Regenschutz
  • Individuell verstellbare Einteilung
  • Schnellzugriff
  • Laptopfach
  • Stativbefestigung

 

DJO_0599

Nachteile gegenüber dem alten Fotorucksack:

  • wirkt erst etwas klobig

 

Produktinfo:

  • Größe und/oder Gewicht: 27 x 31 x 49 cm ; zirka 1,46 Kg

 

Fazit: 5***** (sehr gut) für den gut durchdachten Retrostyle. Und ich werde den Mantona Luis Fotorucksack sicherlich noch auf viele, viele Reisen, Kurztrips und Abenteuer mitnehmen, denn er ist mir schon nach kurzer Zeit ordentlich ans Herz gewachsen! Mein neuer flotter Reisebegleiter!

 

Eyecatcher…

#Werbung

#Produkt

Softshelljacke, Herren, braun

Diane Jordan

Eine sportlich aber auch stylische Jacke. Warm aber nicht zu schwer. Wer die Wahl hat, hat die Qual ☺. Die schokoladenbraune Nebulus Shoftshelljacke aus Polyester, hat für meinen Mann die perfekte Passform. Sie sitzt auf Anhieb und ist ein klasse Ersatz für die alte, schon ein wenig in die Jahre gekommene Lieblingsjacke. Meines Erachtens, ist sie das ganze Jahr einsetzbar, da sie elastisch und robust zu gleich ist. Er fühlt sich, laut eigener Aussage, nicht eingeengt und kann sich gut darinbewegen. Das Kunstfellfutter ist bei Kälte oder leichter Nässe sicherlich von Vorteil und wärmt dann bestimmt auch perfekt. Die Jacke scheint solide verarbeitet zu sein, da sie die ersten Outdoor-Einsätze unbeschadet überstanden hat. Sie ist mit einem erfrischenden weisen Nebulus-Schriftzug und mehreren dezenten, kleinen, bunten Applikationen, wie z.B. der „blauen 1976“ ein echter Eyecatcher. Die Jacke überzeugt durch zwei geräumige Taschen mit blauen, braunen Verschlusszipper sowie einem breiteren, blauen Front-Reissverschluss, sowie eine gut durchdachte Bundverstellung durch Kordelzipp. Die Nähte sind sauber verarbeitet und tragen nicht auf. Beim Radfahren oder auf Fototouren fand mein Mann den kleinen Kinn- und Windschutz (Kragen) der Softshelljacke angenehm. So konnte keine Kälte in die Jacke eindringen.
alles in allem bietet die Jacke also nicht nur perfektenTragekomfort, sondern ist modisch auch ein echter Eyecatcher.

Produktinfos bei Größe XXL:

Material Oberstoff: 100% Polyester
Fütterungsdicke: Gefüttert
Materialkonstruktion: Softshell
Rückenlänge: ca. 76 cm
Ärmellänge: ca. 67cm
Schulterbreite: ca. 56 cm
Brustweite: ca. 64 cm

Fazit: 4**** für die leichte und atmungsaktive gerade geschnittene Jacke. Sie ist angenehm zu tragen und hat ein weiches Futter. Wind- und wasserdicht. Aber leider nicht für den Trockner geeignet , fall sie mal in die Wäsche muss. Eine Maschinenwäsche bei 30 Grad übersteht sie jedoch tadellos.

Amerikanische Verhältnisse …

#Werbung #DianeJordan #DrOetkerBananaBread und #BananaBreadzumTeilen

Ich wusste es schon immer…, Bananenbrot ist Kult :-). Egal, ob im Jahr 1983 als wir lauthals zu Rolf Zuckowski und seinen Freunden „Theo mach mir ein Bananenbrot“ mit gesungen haben oder heute. Aber zum Glück brauchen wir heute keinen Theo, der einen aus der Not rettet, denn leckeres Banana Bread gibt es unterdessen von Dr. Oetker zu kaufen. Diesen Trend will ich natürlich nicht verpennen und daher habe ich meinen Mann zu einem kultigen Picknick in den eigenen Garten entführt. Kaffee und das trendige Coffee Cake mit Frucht darf da natürlich nicht fehlen. Das Dr. Oetker Banana Bread ist superlecker, davon konnten wir Naschkatzen uns überzeugen. Der saftige Rührkuchen, der mit Bananenpüree und Haselnüssen aufwartet, überraschte uns. Irgendwie anders als die anderen Fertigküchlein, die man sonst so kennt. Egal ob zum Überraschungsimbiss, Picknick, als Zwischenmahlzeit, die Zubereitung ist blitzschnell und kinderleicht. Einfach Packung auf und genießen. Wer das Fertigprodukt noch etwas pimpen möchte, kann das natürlich. Ich finde z.B. ausgestochene Kuchenherzchen aus dem Banana Bread für meinen Lieblingsmenschen sehr passend. Das Auge isst ja bekanntlich mit, Liebe geht durch den Magen und so weiter, ihr wisst ja …. So lassen sich zahlreiche Kreationen zaubern, bei dem heißen Wetter ist das Bananenbrot auch, zerteilt in kleine Stückchen und mit einer Eiskugel, sehr zu empfehlen. Mit dieser Variante konnte ich jedenfalls im Freundeskreis punkten. Und so war das Banana Bread ruckzuck verspeist. Aber dieses tolle Produkt, werde ich auf jeden Fall nachkaufen, denn es hat uns durch seine raffinierten Geschmack in den Bann gezogen und ist einfach perfekt für den schnellen Genuss zwischendurch.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Naschkatzen …

#Melitta #BellaCrema #SelectiondesJahres2018 #brandsyoulove@melitta-deutschland brandsyoulove.de

Naschkatzen aufgepasst:
BellaCrema 🙂 kann man nicht nur trinken, sondern auch als Dessert verspeisen… Ausgewogen und vollmundig kommt das Aroma auch in der Kaffeecreme zur Geltung. Eine süße Versuchung, die auch einen Regentag oder Kummer leicht überstehen läßt.29873440_2078343452433921_464698978950684753_o

Profi-Röstung

#Melitta #BellaCrema #SelectiondesJahres2018 #brandsyoulove@melitta-deutschland brandsyoulove.de

Eine Profi-Röstung aus Solombra-Bohnen, mit einem leicht süßlichen und an Karamell erinnernden Aroma, ist mein ganz persönlicher Frühlings-Favorit sowie der meiner besten Freunde. Die aus Honduras stammenden Bohnen sorgen mit dem goldbraunen Crema für einen tollen Genuss. Unisono bestätigt, beim gemeinsamen Kaffeeklatsch.

 29982853_2078338965767703_2406881541017661764_o